Laco

Laco Uhren

Laco ist ein deutscher Uhrenhersteller, der seit 1925 hochwertige Uhren in Pforzheim in aufwendiger Handarbeit herstellt. Seit 2010 hat sich Laco neu erfunden und ist mit einer kleinen, ausgewählten Zahl von Mitarbeitern zu seinen ursprünglichen Wurzeln zurückgekehrt. Der Fokus sollte das Uhrenhandwerk in der hauseigenen Manufaktur sein. Heute steht Laco vor allem für hochwertige Fliegeruhren „Made in Germany“.

Bartels Watches ist offizieller Händler für Laco

Bartels Watches ist seit 2019 autorisierter Händler von Laco Uhren. Um Ihnen die beste Produkterfahrung bieten zu können, arbeiten wir eng mit Laco Deutschland zusammen. Alle Laco Uhren sind neu und werden vollständig mit Papieren, Zertifikaten und Garantiekarten geliefert. Unser Fokus auf das Onlinegeschäft ermöglicht es uns schnellste Versandzeiten und kürzeste Reaktionszeiten zu bieten. Auch nach dem Kauf sind wir ein jederzeit erreichbarer Ansprechpartner für Ihre Fragen rund um das Laco Produktportfolio. Kaufen Sie noch heute Ihre wunderschöne Laco Armbanduhr. Wir versprechen, dass Sie es nicht bereuen werden!

Laco Kollektionen und Modelle

Laco ist berühmt für seine Fliegeruhren – zu Recht! Das Produktportfolio ist jedoch mit der Zeit kontinuierlich gewachsen und bietet heute neben den klassischen Fliegeruhren auch Marineuhren, Einsatzuhren oder Chronographen an. Wir haben Ihnen an dieser Stelle eine kleine Übersicht über die großartige Auswahl von Laco Uhren vorbereitet:

Laco Fliegeruhren

Eine Laco Fliegeruhr vereint klassisches Design und modernste Technik. Mit einer Fliegeruhr tragen Sie ein Stück Zeitgeschichte am Handgelenk. Ursprünglich als Pionier unter den Fliegeruhren ist die Laco Beobachtungsuhr im Laufe der Zeit zum Klassiker geworden. Alle Modelle der Fliegeruhren sind an das klassische Design angelehnt. Diese Historie wird auch nochmal durch die Klassifizierung „FL 23883“ auf der gegenüberliegenden Seite der Krone unterstrichen. Diese Kennzeichnung durften nur eine Handvoll Unternehmen in den 40er Jahren anbringen. Sie ist ein Zeugnis für die Erfüllung einer Vielzahl von Anforderungen an Beobachtungsuhren der Deutschen Luftwaffe und steht für „Navigationsgeräte“.

Laco Fliegeruhren zeichnen sich durch ihre Robustheit, Funktionalität und eine sehr gute Ablesbarkeit aus. Bei Flugeinsätzen müssen die Fliegeruhren nicht nur Vibrationen, Stöße und Druckunterschiede verkraften können, sondern dabei auch gut ablesbar und präzise bleiben. Das macht Laco Fliegeruhren auch heute noch zu perfekten Alltagsbegleitern.

Laco fertigt die meisten Fliegeruhrenmodelle in bis zu drei verschiedenen Baumustertypen in Pforzheim.

Laco Fliegeruhr Baumuster A

Die klassischste aller Fliegeruhren wird als Baumuster A bezeichnet und zeichnet sich durch ein schlichtes Design mit Fokus auf Zweckmäßigkeit aus. Die charakteristischen Merkmale dieser 3-Zeigeruhren sind die großen Zahlenindizes, die mit Leuchtmittel gefüllt auch in den schlechtesten Sicht- und Flugverhältnissen ein gutes Ablesen ermöglichen sowie das schwarze Zifferblatt, um diesen Kontrast noch zu erhöhen. Darüber sind diese Uhren mit einer großen Zwiebelkrone ausgestattet, um auch eine Bedienung mit Handschuhen zu ermöglichen.

Laco Fliegeruhr Baumuster B

Laco Uhren des Baumusters B dienten vor allem den Navigatoren als Unterstützung. Große Minutenzahlen in 5-er Schritten sowie die Verlegung der Stundenanzeige auf einen kleineren Innenring sind charakteristisch für diese Baumuster. Das fehlende Logo auf dem Zifferblatt unterstreicht wieder die Nutzung dieser Fliegeruhr als „Instrument“. Hier ist kein Platz für Dinge, die nicht direkt die Funktion der Uhr unterstützen. Auch dieses Baumuster ist mit reichlich Leuchtmittel unter einem entspiegeltem Saphirglas für besonders gute Ablesbarkeit sowie thermisch gebläuten Zeigern ausgestattet. Natürlich darf auch nicht die typische Zwiebelkrone fehlen.

Laco Fliegeruhr Typ C

Die Fliegeruhren Typ C vereinen die Designsprache des Baumusters A mit der Funktionalität eines Chronographen. So hat das Zifferblatt das für das Baumuster A typische Dreieck mit Doppelpunkt statt der 12. Auf der 3 Uhr Position befindet sich ein Datumsfeld und die Positionen und 6, 9 und 12 beherbergen eine kleine Sekunde, sowie die Stoppanzeigen für Stunden und Minuten des Chronographen. Laco Fliegeruhr Typ C Chronographen sind sehr begehrt, da sie nicht nur zusätzliche Funktionalität bieten, sondern auch weil sie mit den vielen Anzeigen wie ein Cockpit voller Messinstrumente aussehen.

Laco Fliegeruhr Original

Damit die Original Fliegeruhren von Laco ihren Namen auch verdienen, wird ein spezielles, eigenentwickeltes Verfahren angewandt, um jede Laco Uhr so zu bearbeiten, dass kein Unterschied zu dem historischen Modell erkennbar ist. Zudem werden die Uhren den typisch für Fliegeruhren Leuchtmitteln versehen und haben thermisch gebläute Leuchtzeiger. Ein Kalbslederband passt perfekt dazu und rundet das Bild der Fliegeruhr „Made in Germany“ ab. Die Technik hinter der Fliegeruhr Original liefert ein Laco Automatikwerk oder Handaufzugswerk, die jeweils auf den renommierten ETA Werken (z.B. ETA 2801.2, ETA 2824.2) basieren.

Laco Fliegeruhr Basis

Die Fliegeruhr Basis bietet einen Einstieg in die Welt der Laco Fliegeruhren. Historische Zifferblattdesigns mit gebürstetem oder PVD-beschichtetem Edelstahlgehäuse und einer großen Auswahl an Leder- oder Metallarmbändern in verschiedenen Farben lassen keine Wünsche offen. Angetrieben werden diese Uhren durch Automatikwerke von Miyota (z.B. Miyota 821 A).

Laco Fliegeruhren Sondermodelle

Laco bietet ebenfalls eine Vielzahl an Sondermodellen von Fliegeruhren an. Hier finden Sie zusätzliche Funktionalitäten wie GMT-Anzeigen der Frankfurt GMT oder Designhighlights wie die Nachbildung von Cockpit Instrumenten berühmter Flugzeuge, wie z.B. der Bell X-1 oder der Junkers Ju.

Laco Marineuhren

Laco kann auch bei Marineuhren auf eine geschichtsträchtige Vergangenheit zurückblicken. Genau wie bei den Fliegeruhren waren nur wenige Unternehmen in den 40er im Stande die Vorgaben an Zeitmesser zu erfüllen. Die deutsche Seewarte in Hamburg nominierte Laco als eines von wenigen Unternehmen dazu, Uhren für die Marine herzustellen. Das Design der heutigen Laco Marineuhren orientiert sich immer noch an den historischen Vorbildern, sodass Sie ein Stück Zeitgeschichte am Handgelenk tragen.

Früher halfen Marine Taschenuhren den Seeleuten nautische Beobachtungen sowie Messungen durchzuführen. So wurde in jedem Hafen die Zeit des Schiffchronometer mit Hilfe der Marineuhren an die lokale Zeitmessstelle angepasst. Nicht nur das Design des Zifferblatts, der Zeiger und des Gehäuses unterlagen strengen Vorschriften der Deutschen Seewarte in Hamburg, sondern auch die Widerstandsfähigkeit und Ganggenauigkeit.

Um die Ablesbarkeit dieser Zeitmessinstrumente von Laco noch zu optimieren, wurden in den 40er Jahren das Zifferblatt komplett mit aktiver Leuchtmasse belegt. Heute sind der aktiven Leuchtmasse inaktive Leuchtmittel auf Zeigern oder Ziffern gewichen. Diese werden durch Lichteinstrahlung aufgeladen.

Eine besondere Neuerung auf diesem Gebiet ist die Entwicklung der Superluminova C3, welche speziell für die Uhrenindustrie bereitgestellt wird. Dieses Leuchtmittel stellt eine Weiterentwicklung der klassischen Luminova Leuchtmittel dar und weist eine erhöhte, kraftvolle Leuchtkraft mit gelbgrünem Farbton auf.

Laco Einsatzuhren

Einsatzuhren von Laco erfüllen die hohen Ansprüche von Uhren im Outdoorbereich. Ob Feuerwehr, Polizei oder Bundeswehr, Einsatzuhren sind perfekt auf ihr jeweiliges Einsatzgebiet ausgerichtet. Dabei werden stets die hohen Qualitätsanforderungen, Robustheit und das Laco Design berücksichtigt. Alle Einsatzuhren sind mechanische Uhren made in Germany.

Das Know-how aus der Herstellung hochwertiger Flieger- und Marineuhren ermöglicht es Laco, Einsatzuhren mit den gleichen Qualitätsversprechen zu entwickeln und herzustellen. Diese Einsatzuhren besitzen zusätzliche Features wie Magnetfeldschutz, Heliumventile oder besonders robuste Gehäuse. Auch hier findet das Superluminova C3 Anwendung und garantiert dem Träger auch bei schlechten Sichtbedingungen eine hervorragende Ablesbarkeit. Unterstützt wird diese Eigenschaft noch durch ein doppelt entspiegeltes Saphirglas. Je nach Modell erlaubt ein verschraubter Mineralglasboden den Blick auf das schöne Uhrwerk und garantiert trotzdem eine Wasserdichtigkeit bis zu 100 Metern.

Laco Chronographen

Chronographen waren schon immer ein besonderer Typ von Uhren. Sportliche Eleganz gepaart mit aufwendiger, mechanischer Technik und praktischen Funktionen hören sich nach dem perfekten Alltagsbegleiter an. Auch hier wird auf Ablesbarkeit und Robustheit geachtet, die Laco schon bei den Fliegeruhren perfektioniert hat. Die große Zentralsekunde wird dabei als Sekunde der Stoppuhr genutzt. Auf 9 Uhr findet man eine kleine Sekundenanzeige, die die laufende Sekunde anzeigt. Zwei weitere Anzeigen auf dem Zifferblatt zeigen die Minuten und Stunden der Stoppuhr.

Das Leuchtmittel Superluminova C3 ist ebenso bei den Laco Chronographen zu finden wie das gewölbte und doppelt entspiegelte Saphirglas sowie 5 ATM Wasserdichtigkeit. Darüber hinaus sind die Uhren bestens gewappnet, um starke Vibrationen und Stöße standzuhalten.

Die meisten Laco Chronographen nutzen das Laco 50 Automatikwerk. Dieses Werk basiert auf dem ETA 7750 bzw. Valjoux 7750. Dieses Werk ist weltweit für seine Präzision und Ganggenauigkeit bekannt und wird bei vielen hochwertigen Chronographen eingesetzt.

Laco Classics

Obwohl Laco vor allem für seine Fliegeruhren bekannt ist, bietet diese Uhrenmanufaktur mit den Laco Classics auch Modelle in schlichterem Design an. Eine Laco Classic steht wie alle anderen Modelle auch für Zuverlässigkeit und Qualität. Die Designsprache ist jedoch von der Bauhaus Epoche inspiriert. Zeitlos und hochwertig ist eine Laco Classic aus der Pforzheimer Manufaktur für die Uhrenliebhaber gedacht, die ganz im Sinne des Mottos „Form follows Function“ einen Zeitmesser ihr Eigen nennen möchten.

DE
DE